Baden-Württembergischer Landschaftsarchitektur-Preis 2022

+++ Unterwegs für den Baden-Württembergischen Landschaftsarchitektur-Preis 2022 +++

Der Bund Deutscher Landschaftsarchitekten, Landesverband Baden-Württemberg e.V., hat am 31. Mai 2021 erstmalig den Baden-Württembergischen Landschaftsarchitektur-Preis ausgelobt!

Nun stehen die nominierten Projekte fest. Laura Loewel bereist diese im August und September als Fachjournalistin und dokumentiert diese sowohl textlich als auch fotografisch.

Weitere Informationen unter:
www.bdla.de

Leeloo - es liegt Liebe in der Luft

MICHAEL NESLERS NEUER SCHIRM: SEIN WAHR GEWORDENER TRAUM EINER PARTNERSCHAFT IM UNSICHTBAREN ELEMENT

Als die Auswirkungen der Pandemie zu Beginn des Jahres 2020 auch Michael Nesler und Gudrun Öchsl in ihrer Firma Profly erreichten, sahen die Beiden ihre Chance. Die Chance endlich etwas zu Realisieren, worauf ganz besonders Michael schon lange gewartet hatte: Seinen eigenen Schirm zu bauen, der auf jeden seiner Piloten zugeschnitten ist.

Eine Reportage für das Thermik Magazin in der August-Ausgabe 2021.

Weitere Informationen unter:
www.thermik.at

+++ Kolumne in der "Thermik" +++

Monatlich erscheint eine Kolumne im deutschsprachigen Gleitschirm-Magazin Thermik. Es geht um Erlebnisse, Gedanken, Ideen und die Begeisterung für's Fliegen. Immer dabei bei der Themensuche: Skizzenbuch und Kamera.

Weitere Informationen unter:
www.thermik.at

Zwei Preisträger beim Bayerischen Landschaftsarchitekturpreis 2020

Die Gewinner des Bayerischen Landschaftsarchitekturpreises stehen fest:

Baumkirchen Mitte in München, mahl gebhard konzepte und Gedenkorte Mühldorfer Hart, Latz+Partner

Herzlichen Glückwunsch!

Weitere Auszeichnungen wurden in sieben Kategorien verliehen.

Weitere Informationen unter:
www.bdla.de

Mehr

Gleitschirmfliegen in der Krise:
Ende Gelände - Ist die Szene on fire?

Geländeschließungen breiten sich wie ein Lauffeuer in der deutschen Gleitschirmszene aus. Befeuert durch Corona, werden Problematiken, die bis dato noch unter Kontrolle gehalten werden konnten, zu sich verselbstständigenden Lawinen. Was sind die Hintergründe? 

 Wieder hat ein beliebtes Fluggebiet dichtgemacht für Gastpiloten. Wieder entbrennen heftige Diskussionen in der Szene um das richtige Maß, Fluggelände zu schützen, aber das „Vol libre“ des Sports erhalten zu können. Ein Blick hinter die Kulissen, hier um die Schließung des Mittags in Immenstadt im Allgäu, ein Interview mit dem DHV zum Thema und dem ortsansässigen Verein am Mittag sowie ein Stimmungsbild aus der Gleitschirmszene geben Einblick in die aktuelle Situation.

Ein Themenblock und Stimmungsbild für das Thermik Magazin und in der Juni-Ausgabe 2021.

Weitere Informationen unter:
www.thermik.at

Ausstellung "Dreaming of Atlantis" in Hamm

Horst G Loewels’ Umweltkunst rüttelt am Gewissen der Betrachter

HAMM - Die surrealistische Umweltkunst des Künstlers Horst G Loewel ist vom 12. Juni bis 5. September in der Galerie Kley im westfälischen Hamm zu sehen.

Der surrealistische Künstler Horst G Loewel ist sein Leben auf der Suche nach einem versöhnlichen Umgang des Menschen mit der Natur - schon in den 70er Jahren mahnte er einen nachhaltigen Umgang mit der Umwelt an. Heute ist das Thema aktueller denn je. Der studierte Biologe zieht mit seiner leichten und filigranen Maltechnik den Betrachter in Phantasiewelten voller Leben und Natur aber auch voller Zerstörung durch den menschlichen Einfluss. So rüttelt so manches Bild des 82-jährigen Künstlers auf, wie es nur die Kunst vermag.

Auf der Suche nach Atlantis ist Loewel nicht nur in seinen Bildern, sondern auch privat fündig geworden. Auf Vancouver Island hat er sein persönliches Paradies erschaffen. Hierzu gibt er Einblick in einer Performance an den Eröffnungstagen: Zwischen Malerei, Lachsfang und Selbstversorgung.

Weitere Informationen auf der Homepage der Galerie: www.galerie-kley.de
Künstlerhomepage: www.horst-loewel.com

Die Ausstellung kann digital besucht werden unter: www.artland.com

Mehr

Bayerischer Landschaftsarchitekturpreis 2020

Der Bund deutscher Landschaftsarchitekten Bayern hat den Bayerischen Landschaftsarchitekturpreis 2020 ausgelobt. Als Fachjournalistin besuchte ich 27 Projekte bayernweit und dokumentierte sie sowohl fotografisch als auch textlich. Die Nominierungen werden Mitte Oktober bekanntgegeben. Die Preisverleihung ist für Anfang 2021 geplant.

Weitere Informationen unter:
www.bdla.de

Mehr

Gleitschirmfliegen in Italien:
Castelluccio nach den Erdbeben

Die Apenninregion um Norcia wurde in den vergangenen Jahren von verheerenden Erdbeben heimgesucht. Der nächste Keulenschlag in Form der COVID-19-Krise traf Italien besonders hart. Trotzdem, Castelluccio di Norcia ist und bleibt ein Paradies für Gleitschirmflieger, das seinesgleichen sucht. Laura Loewel hat die Hochebene um den nahezu vollständig vom Erdbeben zerstörten Ort mit dem Gleitschirm besucht ...

Eine Reportage für das Thermik Magazin und das CrossCountry Magazine in der Juli-Ausgabe 2020.

Weitere Informationen unter:
www.thermik.at
xcmag.com

Mehr

Naturschutz: Die Gesundheitspolizei zieht um

Weil ein Waldweg verlegt werden soll, muss ein Ameisenhügel bei Wertach umgesiedelt werden. Landschaftsplaner Simon Lober von Lars Consult GmbH in Memmingen, weiß wie das geht.

Die Rote Waldameise (Lat. Formica rufa) gehört laut Naturschutzgesetz zu den besonders geschützten Ameisenarten. Ihre Wirkung im Wald ist nicht zu unterschätzen. Die hügelbildenden Insekten sind die Gesundheitspolizei des Waldes. Sie verwerten Kadaver, tragen zur Verbreitung von Pflanzensamen bei, lockern und belüften den Boden und sorgen so für ein gesundes Ökosystem. Auch etliche Vögel sind bei der Aufzucht der Jungen von der eiweißreichen Nahrungsquelle Ameise abhängig.

(Allgäuer Zeitung, Juni 2020)

Mehr

Peter Zumthor

Isny im Allgäu sollte ein neues Stadttor aus der Feder des Schweizer Architekten Peter Zumthor bekommen. Mit einem unerwarteten „Nein“ stimmten die Bürger in einem Entscheid jedoch dagegen. (Schwäbische Zeitung, 2010)

Mehr

Isny macht blau

Alle zwei Jahre hüllt sich die Altstadt von Isny im Allgäu in einen blauen Lichtschleier. Als Reminiszenz an das ursprünglich „blaue“ Allgäu erinnern sich die Isnyer mit Kunst, Kultur und Unterhaltung an die Historie ihres Städtchens. (Schwäbische Zeitung, 2009)

Mehr

Interview zur Landschaftsarchitektur

Fotoserie für das Fachmagazin „Garten+Landschaft“ 01/2019 zum Thema „Landschaftsarchitektur morgen“ mit Julia Ulrich, Tanja Gallenmüller und Professor Regine Keller.